Rahjadan Huisdorn
       
Portrait
   Spieler und Charakter
  Spieler
  Rasse Mittelländer
  Kultur Garetien/Tempelstädte
  Profession Entdecker
  Vorteile Gutes Gedächtnis, Innerer Kompass, Zeitgefühl
    Nachteile Angst vor Reptilien (6), Goldgier (5), Neugier (10), Vorurteile gegenüber Achaz (6), Einbildungen (Achaz), Moralkodex (Nandus-Kirche), Sprachfehler (Stottern), Mondsüchtig
Wappen
  Gaben Gefahreninstinkt

  Lieder
  • Dark Moor: Flying
  • Edenbridge: The Undiscovered Land
  • Therion: Seawinds
       
 Aussehen
Dunkelblondes halblanges Haar, grüne Augen, Lederjacke und darunter ein Hemd, manchmal trägt er einen Hut aus Leder, ab und zu unrasiert besonders auf Entdeckungsreisen
 
 Charakterbeschreibung

Die Familie ist sehr götterfürchtig und verehrt vor allem die Götter Nandus und Hesinde. Von Zauberei hält Rahjadan nicht sehr viel, da er der Meinung ist wahre Entdecker brauchen sie nicht. So will er auch unter Einsatz seines Lebens und ohne Magie versuchen seinen Vater wieder zu finden. Sein größter Wunsch ist es dass seine Familie wieder vereint ist. Allerdings hat er dabei eine vielleicht nicht unbegründete Angst vor den Echsenwesen. Er ist ein gesetzestreuer und anderen gegenüber sehr aufgeschlossener Mensch, sofern auch diese nach neuem Wissen und Entdeckungen streben. Leute die nur so in den Tag hinein leben schätzt er nur sehr gering. Tiere hingegen liebt er Racauf 2 Arten, einerseits als vorzügliche Speisen, andererseits aber auch als Helfer bei so mancher Entdeckung seines Vaters.

Rahjadan kann man als beherrschten, ruhigen, bescheidenen, wohlerzogenen, lebenslustigen, sanftmütigen, nachsichtigen aber auch neugierigen und misstrauischen jungen Mann bezeichnen. Wenn er nervös wird, stotter er. Sein Ziel es ist sein Wissen zu erweitern, um einmal so zu werden wie die größten Entdecker Aventuriens.

 
 Hintergrundgeschichte
Rahjadan ist das einzige Kind von Aldare Hainsate und Cyberian Huisdorn. Er ist 90,5 Finger groß und hat halblanges dunkelblondes Haar, welches er meist offen trägt. Seine grünen Augen deuten schon darauf hin, dass es ihn immer wieder in die Welt hinaus treibt, um neue Dinge zu entdecken. Häufig war er daher in seiner Kindheit mit seinem Vater unterwegs und erlebte so bereits das eine oder andere Abenteuer. Leider ist sein Vater seit etwa einem Jahr in den Echsensümpfen verschollen.

Nun beschäftigt sich Rahjadan hauptsächlich damit, herauszufinden, was mit seinem Vater passiert ist. Aus diesem Grund hat ihm seine Mutter auch erlaubt das Schreibzimmer seines Vaters, wo dieser seine gesamten Unterlagen untergebracht hat, zu benutzen und die Unterlagen einzusehen. Im Moment ist es so, dass Rahjadans Mutter, welche als Kellnerin in einem benachbarten Wirtshaus arbeitet, das nötige Geld für die Familie beschafft. Daher ist es sehr dringend notwendig, dass Rahjadan seinen Vater findet bzw. sein Verschwinden aufklärt, damit er dann als rechtmässiger Besitzer des Hauses, welches sich im Händlerviertel Gareths befindet, gilt und so den Beruf seines Vaters fortsetzen kann, sollte dieser nicht mehr am Leben sein. Daran wagt aber im Moment niemand zu denken.
 
 Der Einstieg ins Abenteuer