Viele Jahre hindurch bist Du ihm entkommen. Doch ein wahrer Diener Praios gibt nicht auf, und er hat Dich gefunden. Du bist des Weglaufens müde, und folgst ihm in den Keller des Tempels, wo zahlreiche Kerzen und Fackeln die Dunkelheit vertreiben. Doch vertreiben sie auch die Dunkelheit Deiner Seele? Inquisitor Roderick steht hinter Dir, die Fackel nahe an Deiner Schulter, als der Hochinquisitor persönlich die Befragung beginnt.

Zurück zu den Spielern und Helden

Hochinquisitor Anshelms Fragen:

  1. Der erste Einstieg ins Rollenspiel - Wo/Wann/Was?
  2. Meine persönliche Faszination des Rollenspiels?
  3. Meine Rollenspiel - Historie von damals bis heute?
  4. Wie kam ich zu Borons - Lieblingen?
  5. Spiele ich heute noch in anderen Gruppen / andere RPG's?
  6. Warum DSA4?
  7. Mein beliebtestes / sinnvollstes Regelwerk aus DSA4?
  8. Mein unbeliebtestes / unsinnigstes Regelwerk oder Regelwerk-Teil aus DSA4?
  9. Meine beliebteste Region / das beliebteste Regionalwerk aus DSA?
  10. Meine beliebteste SF / Zauberspruch / Vorteil?
  11. Mein unbeliebtester Zauberspruch / Vorteil / SF / Talent?
  12. Mein Lieblings-Charakter bei Borons - Lieblingen?
  13. Meine 3 Lieblings-Abenteuer bei Borons - Lieblingen?
  14. Warum dürfen es nicht 13 Fragen sein?

Angaben zur Person:

Name: Spendier Jean-Pierre
Wohnort:Keutschach (ein kleiner Ort bei Klagenfurt)
Geb. Datum:31.01.1983


Zum Seitenanfang!


Frage 1: Der erste Einstieg ins Rollenspiel - Wo/Wann/Was?

1995 war ich CCG- Spieler (Magic und Star Wars) und kaufte regelmäßig in einem kleinen Laden namens Spielmann im Stadtzentrum ein (Er war damals noch winzig). Dort hörte ich zum ersten mal von RPG`s und musste bis Ende 1997 nach einer Rollenspielrunde suchen, fand aber keine. Dezember 1997 gründete ich in der HTL mit einigen Klassenkameraden eine Eigene. Meine erste DSA (2.Edition)- Runde. Wir kauften uns jeder eine Box (natürlich jeder eine Andere!) und zwei Wochen später hatten sich die Regeln in unser Hirn eingebrannt. Wenn man uns in den Pausen und im Religionsunterricht spielen sah, konnte man meinen wir würden seit Jahren nichts Anderes tun.

Zum Seitenanfang!


Frage 2: Meine persönliche Faszination des Rollenspiels?

Am RPG faszinierten mich vier Dinge am Meisten.
a)Es gibt keine Verlierer, sondern nur gute und weniger gute Spieler.
b)Teamwork ist nahezu alles, trotzdem konnte man sich gegenseitig Necken ohne gravierende Folgen.
c)Geht in diesem Spiel sehr viel um Vertrauen.
d)Es gab unendliche Möglichkeiten, im Gegensatz zu PC- Spielen, bei denen es damals nur drei oder vier Lösungswege gab.

Zum Seitenanfang!


Frage 3: Meine Rollenspiel - Historie von damals bis heute?

Von 1997 bis Mitte 2000 spielte ich DSA in der HTL. Meist in der Mittagspause. Anfang 2000 fand ich endlich noch eine Runde und spielte ab da Samstags Vampire (2 - 4 mal pro Monat).
Borons- Lieblingen trat ich Anfang 2004 bei.

Zum Seitenanfang!


Frage 4: Wie kam ich zu Borons - Lieblingen?

Diese Frage wird jetzt am Charakterbogen von JP beantwortet!

Zum Seitenanfang!


Frage 5: Spiele ich heute noch in anderen Gruppen / andere RPG's?

Ich glaube die Antworten 3 und 4 erklären gut was ich an anderen RPG`s spiele. Zum WARUM? wäre zu sagen, dass jede Runde anders ist. Andere Menschen reagieren anders auf Situationen. Außerdem kenne ich diese Runde schon ein paar Jahre länger als Borons- Lieblinge.

Zum Seitenanfang!


Frage 6: Warum DSA4?

Zuerst einmal bin ich DSA- süchtig (meine erste große Liebe, ähh? erstes RPG). Dazu kommt noch, dass es in DSA(4) noch mehr verschiedene Möglichkeiten gibt, Charaktere betreffend. Nur um eines möchte ich euch Leser bitten kauft euch nie eine Basis- Box von DSA (2-4) sie sind überflüssig oder alle Regeln sind in späteren Publikationen mit Errata versehen. Vielleicht geht Fanpro irgendwann ein Licht auf und sie verschenkt die Basis- Boxen an Beta- Tester und gibt die drei gratis W20 (20-Seitige Würfel) einfach in die nächste Box, denn wer möchte schon ?35.- für drei Würfel ausgeben.

Zum Seitenanfang!


Frage 7: Mein beliebtestes / sinnvollstes Regelwerk aus DSA4?

Das Buch ?Stäbe, Ringe, Dschinnenlampen?, da ich mehr als sechs Jahre einen Magier gespielt habe (Edition 2 – 4) und liebe die Artefaktzauberei. Es ist die genaueste Publikation über dieses Thema, seit es DSA gibt.

Zum Seitenanfang!


Frage 8: Mein unbeliebtestes / unsinnigstes Regelwerk oder Regelwerk-Teil aus DSA4?

Die Basis- Box. Ich habe mich bereits genügend über sie ausgelassen.

Zum Seitenanfang!


Frage 9: Meine beliebteste Region / das beliebteste Regionalwerk aus DSA?

Das Horasreich und Almada sind für mich Regionen die am besten mein Verständnis davon vermitteln, wie eine spanische Region im Mittelalter (in der Realität) auszusehen hat. Die spanischen Conquestadores sind schließlich meine Favoriten der mittelalterlichen Eroberer und Entdecker.

Zum Seitenanfang!


Frage 10: Meine beliebteste SF / Zauberspruch / Vorteil?

Da wäre einmal die Zauber ?Visibili Vanitar? und ?Unsichtbarer Jäger? mit denen ich früher gerne nichts ahnende PC`s und NPC`s erschreckte, als ?Die Stimme aus dem Off?. Einmal brachte ich in einem Angrosch- Schrein eines Stollens, die dortigen Zwerge dazu sehr viel Gold im Wald zu vergraben. Jahre Später wurde bei ihnen noch über meine Identität gemunkelt.
Nach dem Abenteuer ?Alptraum ohne Ende? auch Altersresistenz.

Zum Seitenanfang!


Frage 11: Mein unbeliebtester Zauberspruch / Vorteil / SF / Talent?

Alle Schelmenzauber, denn ich hasse Schelme oder besser gesagt die Nebenwirkungen eines Schelms auf andere Personen. Diese sind zwar zuerst witzig, fangen aber bald an einem gehörig auf den Geist zu gehen.

Zum Seitenanfang!


Frage 12: Mein Lieblings-Charakter bei Borons - Lieblingen?

Es gibt für mich keinen richtigen Lieblingscharakter in dieser Edition, da ich noch zu wenige der Möglichkeiten ausschöpfen konnte. Es ist immer der, den ich gerade spiele (notfalls auch ein NPC).

Zum Seitenanfang!


Frage 13: Meine 3 Lieblings-Abenteuer bei Borons - Lieblingen?

?Die Inseln im Nebel?, da ich schon immer einmal die Hochelfen besuchen wollte, ?Der Krieg der Magier?, den ich immer schon einmal miterleben wollte und ?Gauklerspiel?, da es mir wirklich wie auf den Leib geschrieben war.

Zum Seitenanfang!


Frage 14: Warum dürfen es nicht 13 Fragen sein?

13 ist ungerade und unsymmetrisch, also Chaos, das Gegenteil von Harmonie. Wir wollen Borbarad bezwingen und demnach das Chaos in die 7te- Sphäre bannen. So bleibt nur der nächste Schritt, die 14.

Zum Seitenanfang!


Zurück zu den Spielern und Helden