Erlebte Abenteuer

 

  1. Der Baum und das Mädchen (RON 34 Hal)
  2. Unter Skorpionen ()
  3. Fern Von Praois Licht ()
  4. Der Ring Der Seelenlosen ()
  5. 95 ()
  6. 96 ()
  7. 97 ()
  8. 98 ()
  9. 99 ()
  10. 100 ()

 

›››› Das ist interessant! Ihr stöbert in weiteren Regalen mit Abenteuerberichten

›››› Ihr seht Euch weiter im Haus um... diese Tür dort sieht doch sehr interessant aus...

 

 

 

 

 

 

 

 

91. Der Baum und das Mädchen

Spielleiter: Markus
Mitspieler: Allejandro, Hajid, Harka, Tariel
Protokollant:  Tariel (Robert)
Zeit:  RON 34 Hal / Jan 2013
Autor / Herkunft: Original-Abenteuersammlung, FanPro, A153 "Märchenwälder, Zauberflüsse"

Eigentlich wollten wir mit dem Schiff von Selem nach Khunchom zurück, doch der verrückte Kapitän fährt über Sinoda! Überhaupt behauptet er, dass es keine Blutige See gibt! Zu unserer Überraschung verläuft die Überfahrt gut.

In Sinoda treffen wir Hajid, der auf der Suche nach seinem Großonkel ist. Harka nimmt den Auftrag einer Alchemistin an, im nahen Wald nach Kräutern zu suchen:
Halbblumen (Pilz), Horuschkerne, Alraunen, Eitrige Krötenschemel (nur Haut des Pilzes).

Da ich mit dem Kapitän nicht weiterreisen will, und Allejandro sich mit Hajid versteht, wandern wir in Richtung Wald. Überall erkundigen wir uns nach dem Trupp von Hajids Großonkel, und erfahren einiges über Riesenechsen aus dem Wald, und dem Tierkönig der Harnischträger, Haran Garkumradschim.

Alles beginnt mit einem schaurigen Heulen im Dorf Harabab, wo wir beim Dorfschulzen nächtigten. Wir verfolgen das Heulen durch die Dunkelheit, auch wenn Harka der FlimFlam in den Augen schmerzt. Morgens findet Allejandro jedoch Maden im Stall, obwohl dieser auf Pfählen gebaut ist. Am vormittag machen wir uns auf, die nahegelegene Burgruine zu druchsuchen. Nach Aufscheuchen einiger Fledermäuse entdecken wir ein 12jähriges Mädchen, Mahabjida. Sie ist schwarzhaarig, hat graue Augen, und riesige Wunden am Leib. Außerdem niest sie Maden. Sie erzählt, dass ihre Mutter von einer Riesenschlange getötet wurde, als sie auf dem Weg zu ihrer Tante war.

Wir begleiten das untote Mädchen, dass Schutz bei Harka sucht, nach Norden, und durchsuchen den Wald. Wir folgen einigen Spuren, können aber keine Riesenechsen entdecken. Ich gebe Harka meinen Kaftan, da ihre Haut in der Sonne aufplatzt. Ein Balsam scheint nicht zu helfen. Nachdem wir mehr als einen Tag gesucht haben, wollen wir nach Canduneza, wo die Tante des Mädchens wohnt. Mahabdjida spricht nun auch mit Hajid, da sie herausgefunden hat, dass dieser ihren Onkel, den Schmied in Sinoda, kennt.

Warum kann das Mädchen Speckbrote essen? Einige durchnässte Abende und zwei Dörfer weiter finden wir Hernn Permold, den Dorfältesten und Azulziba, den Rur-Gror-Geweihten. Ihnen vertrauen wir unsere Geschichte an. Der Geweihte untersucht das Mädchen. Sie ist keine Untote, da ihr Geist und ihre Seele noch im Körper sei. Man erzählt uns die Legende vom Haran der Lebensbäume. Nur seine Frucht kann Leute retten, die dem Kreislauf des Lebens entrissen sind.

Nachdem niemand weiß, wo der Haran ist, wir jedoch unterwegs öfters vom Haran der Harnischträger gehört haben, suchen wir diesen. Nach einem halben Tag haben wir ihn gefunden. Das Gespräch dauert beinah vier Tage, und einmal müssen wir Maraskanfedern (giftige Würmer) fangen.

Wir erfahren, dass wir im südlichen Gebirge ein Tal suchen sollen, dass die Kurzlebenden meiden. Zurück beim Dorfältesten finden wir heraus, dass das "Tal der Zurückgebliebenen" nicht genau bekannt ist. Herr Mehalon im nächsten Dorf kenne den Weg:

Weg nach Norden folgen (3 Tage), Zinobab, 1/2 Tag nördlich, Fluss nach Osten zur Quelle folgen, nördlich 1 Tag, Teich mit roten Fischen. Östlich bis Krötenpfadschlucht. Berg (Kröte) ersteigen, Nebel verhangenes Tal.

Wir kommen bis zum Fluss (1 Tag, wo wir im Wald nächtigen). 

Zum Seitenanfang!

 

 

 

92.Unter Skorpionen

Spielleiter: Robert J. Thaler
Mitspieler: Allejandro, Hajid, Harka, Rondrian
Protokollant:
Zeit: HES 34 Hal / 2.Q. 2013
Autor / Herkunft: Original-Abenteuersammlung, FanPro, A141 "Basargeschichten"


Zum Seitenanfang!

 

 

 

93. Fern Von Praios Licht

Spielleiter:  Robert J. Thaler
Mitspieler: Allejandro, Efferdan, Hajid, Harka, Helron, Mikael
Protokollant:
Zeit: Fir 34 Hal / 3.Q. 2013
Autor / Herkunft:  Abenteuerszenario von Philippe Mindach



Zum Seitenanfang!

 

 

 

94. Der Ring Der Seelenlosen

Spielleiter: Jürgen Wulz
Mitspieler:  Allejandro, Efferdan, Hajid, Mikael, Neraida, Tariel
Protokollant:  Tariel
Zeit:  Tsa 34 Hal / 4.Q. 2013
Autor / Herkunft:  Original-Abenteuersammlung, FanPro, A91

Tariel hatte die Wintermonate in Zorgan und Perricum verbracht. Vor allem Perricum war von Flüchtlichen gesäumt. Als er Neraida bei einem Schmuckhändler traf, bestellten sie eine Silberkette mit einem Shadif aus Zwergenstahl und Bernsteinaugen. Neraida erzählte auch, was mit dem Greifen Herofan und den Kameraden vorgefallen war.

Der Schmuckhändler Gallion Tulliov bittet darum, nach seiner Frau zu sehen, die nach Gareth gereist ist. Er wurde von Träumen heimgesucht und macht sich Sorgen. Seine Frau Aisha hat langes schwarzes Haar, das gewellt bis knapp über die Schultern fällt. Ihre engen Augenbrauen umrahmen große runde außdrucksvolle braune Augen. Ihr Gesicht ist dunkelhäutig, sie ist tulamidischer Abstammung. Ihre Nase ist unauffällig, und sie trägt eine Ovale Halskette.

6. Tsa:
Die gesamte Gruppe kommt am in Gareth an und quartiert in "der Heimkehr", knapp außerhalb Neugareths. (4ST / Person / Nacht). Tariel erklärt sich bereit, Kost und Logis zu tragen, doch nur Efferdan und Neraide nehmen das Angebot an. Endlich kann Tariel seine graue Robe von der Akademie abholen.

7. Tsa:
Im Hotel "Madamal" in Neu-Gareth ist bekannt, dass Aisha vor 1 Woche eingetroffen ist, aber nicht im Haus weilt. Der Schmuckhändler Anpaha (Straße des glücklichen Bärentods), mit dem sie Geschäfte tätigte, hat sie auch seit 2 Tagen nicht gesehen.

Anscheinend ist Aisha am 5. Tsa bei Anpaha gewesen, und zur Dämmerung zu einem Gewürzhändler aufgebrochen. Aisha hat das Abendessen ausgeschlagen. Am nächsten Tag ist sie nicht zum Termin erschienen. Das Hotel bestätigt, das Aisha seit dieser Nacht nicht mehr im Haus war, obwohl sie noch 4 Tage im Voraus bezahlt hatte. Bei Anpaha ist am 6. Tsa (bei Tag) eingebrochen worden, einige Gegenstände fehlen, darunter auch ein Ring, den er von Aisha bekommen hat. (Goldring mit Gravur, roter Stein)

Am Abend besucht Hajid noch das Anwesen von Sturmfels und holt Informationen über die beiden betroffenen Händler ein. Efferdan und Mikail beobachten das Haus von Frumol, können aber außer guter Bewachung nichts feststellen.

8. Tsa:
Neraida und Tariel melden Aisha in Neu-Gareth als vermisst. Allejandro besucht den Gewürzhändler Bargosch Frumol. Die Dame Aisha war 2 Stunden bei ihm, hat ein Abendessen aber ausgeschlagen. Sie war allein unterwegs. Die Befragung des Major Domus erbit noch, dass Aisha den Termin einen Tag vorher per Boten ausgemacht hat.

Eine Befragung Anpahas ergibt, dass Aisha eventuell noch in Weinstuben oder Gasthäusern gewesen sein könnte. An keiner der betroffenen Orte lässt sich etwas herausfinden. Eine Handleserin teilt Hajid mit, dass er im Haus der Eidechse eine unsichtbare Frau um Hilfe rufen soll. Im Gasthaus "Heimkehr" werden die Helden von einem gewissen Rahjadan auf Wein und Datteln eingeladen.

Als die Helden abends nochmalig Anpaha besuchen, ist dessen Haus verwüstet. Anpahas Kehle ist durchgeschnitten, alle Pölster sind aufgeschnitten, wertvolle Gegenstände scheinen nicht zu fehlen. Die geholte Stadtwache berichtet kurz über Aisha und bewacht dann das Haus des Toten.

Beihnahe alle Helden werden von Bauchschmerzen geplagt, so müssen Neraida und Tariel eine Kräuterfrau aufsuchen. Olginwurzensud scheint zu helfen. Anscheinend wurden die Datteln vergiftet.

9. Tsa:
Tariel findet heraus, dass Anpaha vor seinem Mord noch magisch befragt wurde. Die Helden suchen den Hausdiener Anpahas. Fragen ergeben nur, dass die einzig verdächtigen Besucher die Helden selbst waren. Bei der Rückkehr glaub Neraida, Aisha - bedrängt von 2 Personen - gesehen zu haben. Die Helden durchsuchen ein Wirtshaus, müssen im Keller kurz gegen den Wirt und 2 Schläger kämpfen. Der unterirdische Gang führt nur in ein benachbartes Haus, die Entführer sind schon wieder weg. Glücklicherweise kann Tariels Imperavi helfen, und der Wirt führt sie eine halbe Stunde durch die Stadt, zu einem Quartier der Diebesbande "Füchse".

In einem Keller eines Geschäftes entbrennt ein Kampf gegen 4 gute Gegner. Tariel und Allejandro fallen, doch Mikails Bogen und der gemeingefährliche Kampfstil Hajids gewinnen den Kampf. Hinter einem Regal gibt es einen Geheimgang. Hajid und Mikail besorgen den Schlüssel und wir befreien eine Dame. Leider hat sie zwar Ähnlichkeiten mit Aisha, doch handelt es sich um Janda, einer Anführerin der Schatten - ebenfalls eine Diebesbande. Sie bedankt sich, und will uns im Gegenzug einen Gefallen erweisen, wenn wir uns abends im Schlundloch im Meilersgrund aufhalten.

Nach einer kurzen Rast im Gasthaus marschieren wir, in schlechterer Kleidung und mit wenig Geld, in den Meilersgrund. Janda und ihr Mann Rondrikan führen uns ins Hinterzimmer des Schlundlochs. Janda war nur kurz eingesperrt, anscheinend stecken "die Füchse" hinter der jüngsten Einbruchsserie. Sie wollten Janda verhören und dann töten. Die beiden berichten, dass auch im Madamal letzte Woche eingebrochen wurde. Sie werden uns helfen, nach Aisha zu suchen. Sie geben auch einen ähnlichen Ring heraus, den Neraida nimmt. Doch es gibt unzählige Ringe dieser Art.

10. TSA
An diesem Tag erfahren wir von Rondrikan selbst, dass Aisha tatsächlich im Haus von Frumol war, aber auch bald danach zum Haus von einem Adeligen namens Kugre gewandert ist - in schlafwandlerischen Zustand. Hajid besorgt uns Karten für ein dortiges Gartenfest, während wir uns noch von einem Zwergenschmied über den goldenen Ring mit Smaragd aufklären lassen. Es handelt sich um einen zwergischen Freundschaftsring, der leuchtet, wenn sein Gegenstück in der Nähe ist. Sonst amüsieren wir uns noch ein wenig in der Stadt.

12. TSA
An diesem Abend findet das Gartenfest statt. Eine Befragung von mehreren Angestellten ergibt, dass Aisha als Köchin eingestellt war, und seltsamerweise alle Befehle des Haushofmeisters aufs Wort genau befolgt hat. Eine Untersuchung des neuen Ringes des Haushofmeisters ergibt auch Herrschaft, Geisterwesen. Am selben Abend aber noch wird Aisha zu einem Nobelbordell gebracht. Wir besuchen das Bordell, finden aber nichts weiteres heraus.

13. TSA
Erst an diesem Morgen kann Hajid den Bordellbesitzer überzeugen, dass Aisha beherrscht wird. Sie wird in den TSA Tempel gebracht. Der Beherrschungsring wurde jedoch vom Haushofmeister aus Gründen der Spielschuld an eine Zwergenschmiedin verkauft. Hajid muss schließlich 140 Dukaten dafür ausgeben. Wir schicken eine Nachricht an Herrn Tulliov, und überzeugen die TSA Geweihten, das Erneuerungsritual durchzuführen. Ein Magier bestätigt, dass die Seelenwanderung von einer Person auf den Ring gesprochen wurde - obwohl dieser Zauber normalerweise 2 Körper erfordert. Wir stehen tief in der Schuld des TSA Tempels und werden eine gottgefällige Queste auf uns nehmen müssen.

17. TSA
Erst an diesem Tag ist Aisha ansprechbar. Sie behauptet, dass Frumol sie bereits in Perricum vergewaltigt habe, und dass sie sich mit einem Dolch bei ihm rächen wollte. Danach kann sie sich nur an endlose Fragen und eine lange Düsternis erinnern. Ganz glauben wir ihr nicht, passt doch die Ermordung Anpahas nicht dazu. Erst eine Befragung Frumols durch die Wache ergibt, dass dieser selbst die Seelenwanderung gezaubert hat. Anscheinend glaubten aber sowohl Aisha als auch Frumol, dass die beiden Zwergenringe, wenn sie gemeinsam auftreten, wesentliche Macht hätten. So wollten beide den jeweils anderen Ring beschaffen. Zumindest werden uns von Herrn Tulliov die Kosten ersetzt, und der Verkauf der Ringe bringt Hajids und unsere Börse wieder ins Lot.

Zum Seitenanfang!

 

 

 

95.


Spielleiter:
Mitspieler:
Protokollant:
Zeit: 
Autor / Herkunft:

 

 

 

Zum Seitenanfang!

 

 

 

96.

Spielleiter:
Mitspieler:
Protokollant:
Zeit: 
Autor / Herkunft:

 

Zum Seitenanfang!

 

 

 

97.


Spielleiter:
Mitspieler:
Protokollant:
Zeit: 
Autor / Herkunft:

 

 

 

Zum Seitenanfang!

 

 

 

98.

Spielleiter:
Mitspieler:
Protokollant:
Zeit: 
Autor / Herkunft:

 

 

 

Zum Seitenanfang!

 

 

 

99.

Spielleiter:
Mitspieler:
Protokollant:
Zeit: 
Autor / Herkunft:




Zum Seitenanfang!

 

 

 

100.

Spielleiter:
Mitspieler:
Protokollant:
Zeit: 
Autor / Herkunft:




Zum Seitenanfang!