Nadjescha FedorovskiNadjescha rückt nochmals etwas näher an den Tisch heran und scheint einem Moment lang zu überlegen, bevor sie mit ihrer Erzählung beginnt:

"Erstmals trafen sich einige geneigte Herren in einem kleinen Cafe und beschlossen, fortan wenigstens einmal in 7 Tagen in der Welt des Schwarzen Auges zu verweilen. Regelmäßig trafen sie sich und pflegten das Rollenspiel. Doch eines sonnigen Tages begab es sich, dass sie in den Weiten der Sphären (irdisch gesagt, im Internet) auf neue Verbündete stießen und sich mit ihnen zusammentaten.
So erweiterte sich die kleine Gruppe, erst um einen, dann um zwei, später gar um 7 Spieler, die ebenfalls dem Bann Aventuriens unterlagen. Leider mußte auch so mancher Spieler den Kreis der Auserwählten verlassen, und zumeist geschah dies aus freien Stücken. Manch einer kehrte später zurück, manch einer kehrte mehrmals zurück, doch einige schüttelten sich auch zum letzten Mal die Hände."

Sie bemerkt Euren fragenden Blick und hält inne, um Euch Gelegenheit zu geben, Euren Wissensdurst in Worte zu fassen.

"Warum sie sich Borons Lieblinge nennen? Dies sei ein ungewöhnlicher Name, meint Ihr?

Da mögt Ihr Recht behalten, lieber Freund. Dennoch, des Namen Ursprungs ist nicht allzu fern und liegt in folgender Geschichte begründet:
Schon lange wollten sie sich einen Namen geben, um das Gefühl des Zusammengehörens zu stärken, um das, an dem sie Teil hatten, benennen zu können. Doch lange Zeit konnten sie sich nicht entscheiden, es konnte kein passender Name gefunden werden. Den Ausschlag gaben letztlich wohl die Zwerge Kirgan, Sohn des Atosch und Korgan, Sohn des Kol und Gorolim. Sie waren es hauptsächlich, die nicht lange fackelten, wenn es hies, ihre Haut und die ihrer Kameraden zu schützen. Vor allem Kirgan kannte keine Gnade, zu fremd waren ihm Rondras Tugenden. Vielleicht war es jene Nacht, in der die Gruppe von Räubern überfallen wurde, und Kirgan, nachdem die Zwerge die Räuber restlos erledigt hatten, meinte: "Nun hat dieser Boron wieder ein paar Seelen mehr".
Dies veranlasste Euer Gnaden Elida Perésen, die Zwerge darauf hinzuweisen, dass sie selbst der Welt noch einen Tod schuldeten. Für die Zwerge ein Grund mehr, noch mehr Seelen zu Boron zu schicken, doch die Schuld blieb bestehen, sehr zum Unverständnis der beiden Zwerge. Gorolim hat seine Schuld letztlich eingelöst, Boron sei ihm gnädig!"

Nach einer kurzen Pause, während der ihre Hände ein Boronsrad in die Luft zeichnen, setzt sie ihre Erzählung fort:

"Nun.. und auch heute noch besteht diese Gruppe, ein harter Kern, so würde man sagen, einer, der sich durch keine Unruhe, keinen Schicksalsschlag, nicht durch Wind und Wetter, ewige Entfernungen noch sonstige Unbill vom Spieltisch fernhalten lässt.

Wie? Ah, ja.. verzeiht, wenn ich zu ausführlich geworden bin. Wer diese heroischen, tapferen Recken sind, seid Ihr begierig zu wissen?
Nun denn, so sei es. So folgt mir, dort hinüber zur den Portraits und Aufzeichnungen über unsere Mitglieder."


›››› lasst Euch zu den Spielern & Helden geleiten